Nun ist es geschehen: Asterix und Obelix haben sich "auf Englisch verabschiedet", wie die Franzosen sagen! Um genau zu sein, haben sie sich auf Britisch verabschiedet: Die Dreharbeiten zum 4. Asterix-Realfilm, der auf dem Album Asterix bei den Briten basiert, haben am 4. April in Malta begonnen.

Auf dem Drehplan standen dabei zunächst die Szenen auf hoher See. Sie fanden am gleichen Ort statt, wo auch schon die Wasserszenen für Asterix & Obelix: Mission Kleopatra gefilmt wurden. Mit einem ersten Szenenfoto von Asterix und Obelix an Bord eines Bootes auf dem Ärmelkanal, können Sie sich die Wartezeit vertreiben, bis Sie die beeindruckende Flotte Cäsars in 3D auf der Kinoleinwand zu sehen bekommen.

Inzwischen ist die Filmcrew nach Ungarn weiter gereist, um dort bis zum Sommer alle Innenszenen in einem Ambiente zu drehen, das den originalen Schauplätzen des Albums nachempfunden ist.

Die Besetzungsliste, die wir schon vor einigen Monaten bekanntgegeben haben, wird immer vollständiger. Nach Gérard Depardieu, Catherine Deneuve, Edouard Baer, Fabrice Luchini, Valérie Lemercier, Guillaume Gallienne, Charlotte Lebon und Vincent Lacoste sind nun auch noch Dany Boon, Bouli Lanners, Jean Rochefort, Simon Astier und Gérard Jugnot dazugekommen! Wenn der neue Asterix-Film bei so viel Talent keinen... César-Filmpreis bekommt, dann sind wir mit unserem Latein am Ende!


Credits : © François DARMIGNY / DR / DR / DR / DR