Umpah-Pah

Freitag, Dezember 23 2011

Wascha-Wascha für Umpah-Pah!

Umpah-Pah

Yak Yak Yak! Sechzig Jahre nach ihrem ersten Auftritt blasen die Wascha-Wascha zum Angriff! Die erste Auflage der Umpah-Pah Gesamtausgabe, die Mitte Oktober in französischer Sprache veröffentlicht wurde, ist schon fast vergriffen. Eine tolle Anerkennung für die Abenteuer des Indianers, in denen wir bereits alle humoristischen Zutaten von Asterix finden: den unwiderstehlichen Sprachwitz von René Goscinny und die virtuosen Zeichnungen von Albert Uderzo.

Umpah-Pah und sein Freund Hubert von Täne schrecken vor nichts zurück - neue redaktionelle Überraschungen sind bereits in Vorbereitung. In der Zwischenzeit, soll Nanabozho, das Große Kaninchen, über euch wachen!

Freitag, November 25 2011

Umpah-Pah wieder auf Kriegspfad!

Umpah-Pah

Nanabozho, das große Kaninchen kann es nicht glauben: Umpah-Pah, Doppelskalp und die furchteinflößenden Plattfuß-Indianer sind zurück in den französischen Buchhandlungen! Seit 12. Oktober erfreut die Gesamtausgabe der Abenteuer der Rothaut Umpah-Pah, für die das kongeniale Duo Goscinny / Uderzo gemeinsam verantwortlich zeichnet, die Leser in Frankreich. Albert Uderzo griff persönlich zum Telefon, um uns seine Freude über die Neuedition direkt zu übermitteln: "Dieser René, ein großartiges Talent! - erklärt uns Albert Uderzo - seit Jahren hatte ich Umpah-Pah nicht mehr gelesen, jetzt habe ich mich wirklich blendend amüsiert! "

Umpah-Pah enthält bereits alle humoristischen Zutaten für den späteren Welterfolg von Asterix: Wort- und Sprachspiele, Parodien berühmter Songs, Anrufungen der Götter mit exotischen Namen, anachronistische und kulturelle Bezüge, humoristische Umdeutung der Geschichte ... Ganz zu schweigen von den dynamischen und ausdrucksstarken Zeichnungen, mit denen Uderzo neue Wege beschritt und sein humoristisches sowie sein realistisches Talent miteinander verband.

Neben den fünf Abenteuern von Umpah Pah und der allerersten Fassung, die mehrere Jahre vor der ersten Veröffentlichung entstand, bietet Umpah-Pah - Die Gesamtausgabe exklusive Materialien aus dem persönlichen Besitz von Albert Uderzo und Anne Goscinny: Zeichnungen für das Magazin Tintin, Schreimaschinenmanuskripte, handschriftliche Notizen und Skizzen von René Goscinny, Schallplattencover von Umpah-Pah ...

Umpah-Pah - Die Gesamtausgabe, das sind 192 Comicseiten, die Sie auf diesen Sonderseiten und in allen Buchhandlungen entdecken können. Dieser Sammelband ist eine schöne Liebeserklärung an zwei wahre Größen des europäischen Comics, passend zum 60. Jahrestag des ersten Treffens zwischen den beiden. Der große Bison hat gesprochen!

Umpah-Pah - Die Gesamtausgabe

• Die Mini-Webseite Umpah-Pah

Montag, September 19 2011

Umpah-Pah, der große Bruder von Asterix

Umpah-Pah

Umpah-Pah ist zurück! Die Rothaut ist die erste gemeinsame Kreation des genialen Duos René Goscinny und Albert Uderzo! In diesem Sommer wurden drei originale Comicseiten aus Umpah-Pah in der viel beachteten Ausstellung L'Île sux prates (Die Insel der Piraten) ausgestellt. Noch bis Oktober ist die Schau im Centre National de la Bande Dessinée von Angoulême zu sehen.

Darüber hinaus feierte das Magazin Planète BD den Helden standesgemäß mit dem nachstehenden unveröffentlichten Ex libris und einem Schwerpunkt über die Reihe. Der Artikel erinnerte an die besten Zeiten der Serie, die seinerzeit in der Zeitschrift Tintin veröffentlicht wurde und die im Keim bereits alle Bestandteile enthielt, die bis heute den weltweiten Erfolg von Asterix ausmachen.

Und das ist erst der Anfang! Alle Abenteuer von Umpah-Pah und seinem Freund Hubert von Täne erscheinen am 5. Oktober dieses Jahres im französischsprachigen Raum in einer schmucken Gesamtausgabe. Angereichert wird die Ausgabe mit bisher unveröffentlichten Zeichnungen und nicht publizierten Arbeitsmaterialien. Weitere Überraschungen stehen bereits zum Jahresende auf dem Programm. Selbstverständlich werden wir Sie in der Info-Epistula weiter auf dem Laufenden halten.

Donnerstag, Juni 9 2011

Umpah-pah ist wieder da!

Umpah-Pah

Erinnern Sie sich an Umpah-Pah, den wackeren Krieger vom Stamm der Wascha-Wascha? Dann werden Sie begeistert vernehmen, dass der von René Goscinny und Albert Uderzo geschaffene Comic-Held wieder da ist. Und wenn Sie ihn nicht kennen, dann beneide ich Sie um die Chance diese Serie, die noch keine Altersspuren zeigt, neu kennen zu lernen*!

Als erste Figur, die sich die Asterix-Autoren ausgedacht haben, ist Umpah-Pah so etwas wie der große Bruder des berühmtesten aller Gallier. Die fünf Abenteuer, in denen er neben seinem Freund, dem französischen Kadetten Hubert von Täne die Hauptrolle spielt, enthalten schon alle komischen Ingredienzien, aus denen auch der humoristische Zaubertrank von Asterix besteht.

Die Komik der Wiederholungen, Wortspiele und Sprachspielereien, witzige Umformulierungen bekannter Lieder, Anrufungen von Göttern mit exotischen Namen, anachronistische kulturelle Bezüge (wie beispielsweise die Erfindung des Kaugummis!), eine humoristische Neufassung der Geschichte. . . Alles ist da drin! "In der Situationskomik, im Indianerdorf, im Wald, in den Schlachten, den Schlägereien, ist man schon ganz nah an Asterix", erklärt Albert Uderzo. "Allein dieser Name: Einzahn-der-ihm-ausgefallen-ist-und-nun-Keinzahn-heißt", der hieß früher mal nur kurz Einzahn; das ist ganz im Sinne von René Goscinny"

Umpah-Pah ist am Freitag, dem 20. Mai bei der europäischen Comic-Messe in Nîmes in der Provence eine Sonderausstellung gewidmet. Ab diesem Herbst kommt Umpah-Pah in Frankreich als Gesamtausgabe mit all seinen Abenteuern wieder in den Buchhandel, ergänzt mit umfangreichen Zusatzmaterial und weiteren Überraschungen! In den folgenden Ausgaben der Info-Epistula werden wir Sie weiter auf dem Laufenden halten!

Entdecken Sie unsere Umpah-Pah Sonderseite.