Dezember 2011

Mittwoch, Dezember 28 2011

Asterix-Ausstellung im Land der Goten

Presseschau

Seit über 40 Jahren ist Deutschland ein toller Gastgeber für Asterix und seine Freunde. Die Verkäufe der deutschen Ausgabe stehen denen der französischen in nichts nach. Mit der Ausstellung Asterix & Die Kelten im Weltkulturerbe Völklinger Hütte (bei Saarbrücken) liefern die Nachfahren der Goten nun neue Beweise für Ihre tiefe Verbundenheit zu dem berühmtesten der Gallier.

Seit Samstag, den 17. Dezember 2011 und noch bis 9. April 2012, sind in der einzigartigen Kulisse der Gebläsehalle insgesamt über 300 Ausstellungsstücke zu sehen. Die Exponate aus der gallo-römischen Epoche und der Zeit des Gallischen Krieges treten in einen faszinierenden Dialog mit Asterix-Zeichnungen und Szenarien.

Extra für die Schau haben Albert Uderzo und Goscinny Anne ihre persönlichen Archive geöffnet. So zeigt die Ausstellung die größte jemals gezeigte Sammlung von Faksimiles der Asterix-Zeichnungen und Szenarien. Die Zeichnungen werden in ihrem ursprünglichen Format gezeigt, viel größer also, als sie in den gedruckten Alben zu sehen sind. Die von Albert Uderzo gezeichneten und getuschten Illustrationen faszinieren ebenso wie die originalen Arbeitsutensilien von René Goscinny: Zum Beispiel die Schreibmaschine, auf der Goscinny die ersten 24 Asterix-Alben verfasste... Sie liefern einen tollen Einblick in den Schaffensprozess, aus dem letztlich die Abenteuer des kleinen Galliers mit dem geflügelten Helm entstanden sind.

Nicht zu vergessen: am Ende der Ausstellung befindet sich eine sehenswerte Bildergalerie mit den besten Parodien auf berühmte Gemälde sowie großformatige, auf Leinwand gezogene Auszüge aus den Asterix-Alben. Die spinnen, die Museen!

Zudem werden zwei Schmuckstücke aus dem Jahre 1959 n. Chr. als Faksimiles präsentiert: die handschriftlichen Notizen von René Goscinny, auf denen erstmals der Namen der beiden Helden auftauchten, sowie die ersten Asterix-Skizzen von Albert Uderzo.

Asterix & Die Kelten
Eintrittspreise - Ermäßigt: 10,00 € (für Gruppen ab 15 Personen, bei gebuchter Gruppenführung), Normal: 12,00 €, Kinder und Jugendliche im Klassenverband: 3,00 €, Kinder unter sechs Jahren: Eintritt frei
Besucherservice : Tel. +49 (0) 6898 / 9100100 - Fax +49 (0) 6898 / 9100111
visit@voelklinger-huette.org - www.voelklinger-huette.org

Montag, Dezember 26 2011

Asterix und der Schulanfang in Mantes

Presseschau

"Unsere Vorfahren, die Gallier ..." das lernen so ziemlich alle unsere kleinen Franzosen im Laufe ihrer Schulzeit. Alle? Nicht ganz, denn in Mantes-la-Jolie, in der Nähe von Lutetia, sind die Gallier auch heute noch sehr präsent. Es ist erst einige Tage her, da wurde die dortige Schulbibliothek namens "Albert Uderzo" mit einen neuen Beschilderungs- und Orientierungssystem ausgestattet, das an Asterix und seine gallischen Freunde, aber auch an Pitt Pistol und Umpah-Pah erinnert.

Fünf Jahre nachdem er der Einrichtung seinen Namen gab, kam Albert Uderzo am 10. Dezember höchstpersönlich um die Bibliothek im neuen Asterix-Design zu eröffnen… Die Bibliothek ist reich ausgestattet mit, wie sollte es anders sein, allen Abenteuern von Asterix.

Und die Party in Mantes-la-Jolie ist noch nicht vorüber: Die Mediathek Duhamel zeigt noch bis zum 10. Januar eine kostenlose Ausstellung zu Umpah-Pah (der derzeit ein Comeback im französischen Buchhandel erlebt). Präsentiert wird unter anderem die erste Charakterzeichnung von René Goscinny und Albert Uderzo. Wascha Wascha in Mantes-la-Jolie, beim Teutates!


Foto : Bulles-de-Mantes

"Cadavre Esquisses" mit Albert Uderzo

Presseschau

"Cadavre Esquis" (dt. Vorzügliche Leiche), kennen Sie das? Es handelt sich dabei um ein Spiel, das von den französischen Surrealisten erfunden wurde. Auf einem gefaltetem Papier wird ein Satz jeweils von mehreren Personen fortgeschrieben, ohne dass die Mitspieler von den vorherigen Satzteilen Kenntnis zu haben. Das Spiel gibt es auch in grafischer Form: "Cadavre Esquisses", das bedeutet deutsch sinngemäß Gezeichnete Leiche ("Esquisse" bedeutet im französischen "Skizze", "skizzenhaft").

In einer Fernsehsendung namens "Tac au Tac" (dt: Du tac au tac = Aufs Stichwort) traf sich im Jahr 1972 ein ausgesuchtes Team, um sich diesem Spiel zu widmen: Claire Bretécher, Jean-Claude Fournier, André Franquin und kein geringerer als Albert Uderzo! Albert gab drei Obelixe vor, seine Spielkameraden fügten beliebige graphische Elemente hinzu, die Obelix in missliche Lagen versetzte. Anschließend war es an Albert Uderzo, unseren Freund blitzschnell zeichnerisch zu befreien!

Diese Aufgabe löste er mit Bravour, indem er seinen Lieblings-Hinkelsteinlieferanten durch einen Geistesblitz rettete: aufgrund von zu vielen verschlungenen Wildschweinen hat Obelix einen merkwürdigen Traum, in dem er gleich dreimal auftaucht. Zu sehen hier.

Wir bedanken uns bei Jean-Yves Ferri, der auf dieses comic-historische Schmuckstück stieß, als er gerade nicht mit den Arbeiten für das nächste Asterix-Album beschäftigt war. Er hatte die gute Idee hatte, uns diesen historischen Mitschnitt zu übermitteln. Ein schönes Seherlebnis!

Freitag, Dezember 23 2011

Frohe Weihnachten mit Asterix!

Die offizielle Internetseite

Hier im Dorf haben wir viel Erfahrung mit Festessen! Für die Weihnachtszeit haben wir natürlich an alles gedacht: Kartons mit Schokolade von Delacre, die neuen typisch britischen Asterix Dreikönigs-Glückbohnen von Arguydal, die Gesamtbox aller Zeichentrickfilme für einen Silvesterabend nach gallischer Art, ein Jahresplaner im Design von Asterix bei den Briten, um für das Jahr 2012 gerüstet zu sein ... Es ist für jeden etwas dabei!

Unseren unbeugsamen Freunden auf der ganzen Welt, können wir unsere Grüße dank Asterix e-cards zu Weihnachten und Neujahr übermitteln. Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr an euch alle!

Wascha-Wascha für Umpah-Pah!

Umpah-Pah

Yak Yak Yak! Sechzig Jahre nach ihrem ersten Auftritt blasen die Wascha-Wascha zum Angriff! Die erste Auflage der Umpah-Pah Gesamtausgabe, die Mitte Oktober in französischer Sprache veröffentlicht wurde, ist schon fast vergriffen. Eine tolle Anerkennung für die Abenteuer des Indianers, in denen wir bereits alle humoristischen Zutaten von Asterix finden: den unwiderstehlichen Sprachwitz von René Goscinny und die virtuosen Zeichnungen von Albert Uderzo.

Umpah-Pah und sein Freund Hubert von Täne schrecken vor nichts zurück - neue redaktionelle Überraschungen sind bereits in Vorbereitung. In der Zwischenzeit, soll Nanabozho, das Große Kaninchen, über euch wachen!

Mittwoch, Dezember 21 2011

Delacre packt Asterix in die Kiste

Die Sammler

Jetzt ist klar, Asterix ist ein Kinderspiel! Pünktlich zur Festtagszeit präsentiert uns Delacre seine ausgezeichneten Schokoladen in vier schönen farbigen Metall-Boxen im Asterix-Design.

Logisch, dass diese limitierte Edition in unserem virtuellen Dorf nicht lange vorrätig sein wird: Die Schokoladen zaubern ein Lächeln in alle Gesichter. Lediglich Gutemine, die sich um die Leberwerte ihres Gatten sorgt, ruft zu einer Diät auf, die der in Asterix und der Arvernerschild in nichts nachsteht ...

Mit einer alten britischen Tradition lässt sich die Wartezeit auf den neuen Film Asterix und Obelix bei den Briten bestens überstehen: Tea-Time (mit einem Schuss Milch, natürlich) und Asterix-Schokoladen von Delacre. Sie werden es nicht bereuen, soviel ist sicher!

Montag, Dezember 19 2011

Fröhliche Drehtage bei den Briten

Kino

In weniger als einem Jahr werden Asterix und seine Freunde die Kinosäle in ganz Europa erobern. Der Filmstart für Asterix und Obelix bei den Briten ist für den 17. Oktober 2012 angekündigt. Schon jetzt beherrschen die Gallier und die Briten die Schlagzeilen in Frankreich! Den Beweis lieferte das TV-Magazin Télérama. In einer täglichen Dokumentation berichteten die 13h Nachrichten von France 2 über die sechsmonatigen Dreharbeiten in Malta, Irland und Ungarn sowie über alle wesentlichen Akteure (Gérard Depardieu, Catherine Deneuve, Fabrice Luchini, Edouard Baer... und viele andere auf dieser Seite). Eine gute Nachricht für alle, die noch keine Gelegenheit hatten, die Videos von diesem außergewöhnlichen Dreh zu sehen: Alle Filme können online hier angesehen werden.

Dies führt für manchen zu neuen Erkenntnissen über die Darsteller: Catherine Deneuve spielt die Rolle der Königin von England, Valérie Lemercier ist als Frau McIntosh zu sehen, Charlotte Le Bon spielt die schöne Ophelia,... Weitere Überraschungen bereichern das Drehbuch, das auf den Alben Asterix und die Briten sowie Asterix und die Normannen aus der Feder von René Goscinny und Albert Uderzo basiert.

Samstag, Dezember 17 2011

Asterix & Obelix-Sammelfiguren im Ehapa-Shop

Die Sammler

Sie zählen zu den prominentesten Bewohnern der antiken Welt, deshalb sollten sie auch unter dem Weihnachtsbaum nicht fehlen! Die Asterix & Obelix-Sammelfiguren des Ehapa-Shops sind ein Muss für jeden Sammler. Ob die kleine Idefix-Figur, der mittelgroße Miraculix oder die aufwendige Sammelfigur der Streithähne Asterix und Obelix - hier ist für jeden Fan etwas dabei.

Die Sammelfiguren aus Kunstharz überzeugen durch hochwertige Verarbeitung und Detailgenauigkeit. Beim Teutates! Eine tolle Geschenkidee für Fans der Gallier!

Neugierig geworden?! - Dann klicken Sie hier.