Mittwoch, Oktober 24 2012

Mit Asterix durch das Jahr 2013

Die Sammler

Dass die gallische Zeitrechnung mit der unseren identisch ist, belegt eindrucksvoll der legendäre Hinkelsteinkalender aus einer der bekanntesten Preziosen-Schmieden eines kleinen Dorfes in Aremorika!

Ab Mittwoch, 17. Oktober, ist dieses besondere Schmankerl den folierten Softcover-Alben aus dem Egmont Ehapa Verlag beigepackt. Alle ungeraden Ausgaben enthalten den Asterix-Kalender und die Kalenderblätter der Monate Januar bis Juni, alle geraden Ausgaben enthalten die Kalenderblätter der Monate Juli bis Dezember. Wer direkt über www.Ehapa-Shop.de zwei beliebige Bände bestellt, kommt in den Genuss des vollständigen Kalenders.

Das exklusive Papp-Kalendarium in Form eines Hinkelsteins kann aufgehängt oder aufgestellt werden. Im Mittelpunkt des Jahresplaners steht eines der beliebtesten Abenteuer der beiden gallischen Freunde: Asterix bei den Briten. Eine spannende Abenteuerreise, bei der Asterix und Obelix Britannien, nebst der britischen Lebensart kennen- und lieben lernen. Sie aber auch ein wenig umkrempeln, indem sie die britische Gewohnheit, gern eine heiße Tasse Wasser, vorzugsweise mit einem Tropfen Milch zu sich zu nehmen, um eine ganz neue Ingredienz erweitern. Denn den Tee bringen erst die gallischen Freunde auf die Insel…!

Seit Generationen bringen Asterix und Obelix ihre Leser zum Schmunzeln und werden im kommenden Jahr nun auch monatliche Highlights setzen…!

Montag, Oktober 22 2012

Asterix bei den Briten - Sonderausgabe

Buchausgaben

In einer auf 100.000 Exemplare limitierten Sonderauflage ist der Comic-Klassiker seit September im deutschen Handel. Das Cover für diese limitierte Sonderauflage wurde eigens von Albert Uderzo neu gezeichnet! Außergewöhnlich, ist es nicht?

Das Album ist ein absolutes Highlight unter den Asterix-Alben: Barden aus Liverpool als Karikaturen der Beatles, der am besten gepflegte Rasen der Welt, der Turm von Londinium, in dem das aufregende Wiedersehen von Asterix und Obelix stattfindet, ein Rugby-Match lange vor seiner Zeit, eine ganze Legion betrunkener Römer, die Entdeckung warmer Cervisia, gekochtes Wildschwein mit Pfefferminzsoße, die Erfindung von Tee...

Und natürlich die geniale Idee, englische Ausdrücke und Redewendungen wörtlich zu übersetzen, ohne die britische Wortstellung anzupassen (ist es nicht?).

Asterix - 8 - Asterix bei den Briten - Limitierte Auflage mit exklusivem Cover
Softcover - Egmont Ehapa Verlag 5,95 Euro
Hardcover - Ehapa Comic Collection 10 Euro / ISBN 978-3-7704-0008-9
>> Jetzt kaufen

Mittwoch, Dezember 28 2011

Asterix-Ausstellung im Land der Goten

Presseschau

Seit über 40 Jahren ist Deutschland ein toller Gastgeber für Asterix und seine Freunde. Die Verkäufe der deutschen Ausgabe stehen denen der französischen in nichts nach. Mit der Ausstellung Asterix & Die Kelten im Weltkulturerbe Völklinger Hütte (bei Saarbrücken) liefern die Nachfahren der Goten nun neue Beweise für Ihre tiefe Verbundenheit zu dem berühmtesten der Gallier.

Seit Samstag, den 17. Dezember 2011 und noch bis 9. April 2012, sind in der einzigartigen Kulisse der Gebläsehalle insgesamt über 300 Ausstellungsstücke zu sehen. Die Exponate aus der gallo-römischen Epoche und der Zeit des Gallischen Krieges treten in einen faszinierenden Dialog mit Asterix-Zeichnungen und Szenarien.

Extra für die Schau haben Albert Uderzo und Goscinny Anne ihre persönlichen Archive geöffnet. So zeigt die Ausstellung die größte jemals gezeigte Sammlung von Faksimiles der Asterix-Zeichnungen und Szenarien. Die Zeichnungen werden in ihrem ursprünglichen Format gezeigt, viel größer also, als sie in den gedruckten Alben zu sehen sind. Die von Albert Uderzo gezeichneten und getuschten Illustrationen faszinieren ebenso wie die originalen Arbeitsutensilien von René Goscinny: Zum Beispiel die Schreibmaschine, auf der Goscinny die ersten 24 Asterix-Alben verfasste... Sie liefern einen tollen Einblick in den Schaffensprozess, aus dem letztlich die Abenteuer des kleinen Galliers mit dem geflügelten Helm entstanden sind.

Nicht zu vergessen: am Ende der Ausstellung befindet sich eine sehenswerte Bildergalerie mit den besten Parodien auf berühmte Gemälde sowie großformatige, auf Leinwand gezogene Auszüge aus den Asterix-Alben. Die spinnen, die Museen!

Zudem werden zwei Schmuckstücke aus dem Jahre 1959 n. Chr. als Faksimiles präsentiert: die handschriftlichen Notizen von René Goscinny, auf denen erstmals der Namen der beiden Helden auftauchten, sowie die ersten Asterix-Skizzen von Albert Uderzo.

Asterix & Die Kelten
Eintrittspreise - Ermäßigt: 10,00 € (für Gruppen ab 15 Personen, bei gebuchter Gruppenführung), Normal: 12,00 €, Kinder und Jugendliche im Klassenverband: 3,00 €, Kinder unter sechs Jahren: Eintritt frei
Besucherservice : Tel. +49 (0) 6898 / 9100100 - Fax +49 (0) 6898 / 9100111
visit@voelklinger-huette.org - www.voelklinger-huette.org

Montag, Dezember 26 2011

Asterix und der Schulanfang in Mantes

Presseschau

"Unsere Vorfahren, die Gallier ..." das lernen so ziemlich alle unsere kleinen Franzosen im Laufe ihrer Schulzeit. Alle? Nicht ganz, denn in Mantes-la-Jolie, in der Nähe von Lutetia, sind die Gallier auch heute noch sehr präsent. Es ist erst einige Tage her, da wurde die dortige Schulbibliothek namens "Albert Uderzo" mit einen neuen Beschilderungs- und Orientierungssystem ausgestattet, das an Asterix und seine gallischen Freunde, aber auch an Pitt Pistol und Umpah-Pah erinnert.

Fünf Jahre nachdem er der Einrichtung seinen Namen gab, kam Albert Uderzo am 10. Dezember höchstpersönlich um die Bibliothek im neuen Asterix-Design zu eröffnen… Die Bibliothek ist reich ausgestattet mit, wie sollte es anders sein, allen Abenteuern von Asterix.

Und die Party in Mantes-la-Jolie ist noch nicht vorüber: Die Mediathek Duhamel zeigt noch bis zum 10. Januar eine kostenlose Ausstellung zu Umpah-Pah (der derzeit ein Comeback im französischen Buchhandel erlebt). Präsentiert wird unter anderem die erste Charakterzeichnung von René Goscinny und Albert Uderzo. Wascha Wascha in Mantes-la-Jolie, beim Teutates!


Foto : Bulles-de-Mantes

"Cadavre Esquisses" mit Albert Uderzo

Presseschau

"Cadavre Esquis" (dt. Vorzügliche Leiche), kennen Sie das? Es handelt sich dabei um ein Spiel, das von den französischen Surrealisten erfunden wurde. Auf einem gefaltetem Papier wird ein Satz jeweils von mehreren Personen fortgeschrieben, ohne dass die Mitspieler von den vorherigen Satzteilen Kenntnis zu haben. Das Spiel gibt es auch in grafischer Form: "Cadavre Esquisses", das bedeutet deutsch sinngemäß Gezeichnete Leiche ("Esquisse" bedeutet im französischen "Skizze", "skizzenhaft").

In einer Fernsehsendung namens "Tac au Tac" (dt: Du tac au tac = Aufs Stichwort) traf sich im Jahr 1972 ein ausgesuchtes Team, um sich diesem Spiel zu widmen: Claire Bretécher, Jean-Claude Fournier, André Franquin und kein geringerer als Albert Uderzo! Albert gab drei Obelixe vor, seine Spielkameraden fügten beliebige graphische Elemente hinzu, die Obelix in missliche Lagen versetzte. Anschließend war es an Albert Uderzo, unseren Freund blitzschnell zeichnerisch zu befreien!

Diese Aufgabe löste er mit Bravour, indem er seinen Lieblings-Hinkelsteinlieferanten durch einen Geistesblitz rettete: aufgrund von zu vielen verschlungenen Wildschweinen hat Obelix einen merkwürdigen Traum, in dem er gleich dreimal auftaucht. Zu sehen hier.

Wir bedanken uns bei Jean-Yves Ferri, der auf dieses comic-historische Schmuckstück stieß, als er gerade nicht mit den Arbeiten für das nächste Asterix-Album beschäftigt war. Er hatte die gute Idee hatte, uns diesen historischen Mitschnitt zu übermitteln. Ein schönes Seherlebnis!

Freitag, Dezember 23 2011

Frohe Weihnachten mit Asterix!

Die offizielle Internetseite

Hier im Dorf haben wir viel Erfahrung mit Festessen! Für die Weihnachtszeit haben wir natürlich an alles gedacht: Kartons mit Schokolade von Delacre, die neuen typisch britischen Asterix Dreikönigs-Glückbohnen von Arguydal, die Gesamtbox aller Zeichentrickfilme für einen Silvesterabend nach gallischer Art, ein Jahresplaner im Design von Asterix bei den Briten, um für das Jahr 2012 gerüstet zu sein ... Es ist für jeden etwas dabei!

Unseren unbeugsamen Freunden auf der ganzen Welt, können wir unsere Grüße dank Asterix e-cards zu Weihnachten und Neujahr übermitteln. Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr an euch alle!